Samstag, 17. März 2018

Die Biber und der liebe Gott (Video)

In Norwegen trafen wir einst auf den lieben Gott. Plötzlich stand er da und fing sofort an zu reden, von Bergen und Wäldern, den Tieren des Waldes und von seinen Rückenschmerzen. Nur wenige Sterbliche haben sein Tal je betreten, die meisten davon "Idioten". Sein Elchsteak war nicht von dieser Welt. Wir blieben zwei Tage und zwei Nächte. Wahrscheinlich redete er danach einfach weiter.

Stulle mit Jagdwurst

Seit 30 Jahren kam Herr Pagoda nun jeden Mittwoch in den Park um die Affen zu füttern. Nur einmal war er krank (39 Grad Fieber). Seine Frau Jennifer nutzte seine Abwesenheit oft für kleine Reparaturen an der Zeitmaschine. Heute jedoch hatte sie sich fest vorgenommen die Tiefkühltruhe abzutauen. Wenn Herr Pagoda nach Hause käme, würde er nur teilnahmslos mit den Schultern zucken, sich auf das Sofa setzen und sein Esspaket verspeisen (Stulle mit Jagdwurst), das Jennifer ihm eigentlich für den Park mitgegeben hatte. Die Affen hatten es seltsamerweise nicht angerührt. #kathmandu #mexikobiber #zeitmaschine #pashupathinath #nepal #sadu



Uralte Fotografen-Regel

Ur-Alte Fotografenregel: Kinder und Tiere gehen immer. Dieses Bild enthält zusätzlich sogar noch eine Treppe, eine Tür in einer Wand und eine Kette, damit das Tier nicht wegrennen kann. Das Tier wiederum sorgt dafür, dass das Kind still hält. Die Treppe fungiert als gemeinsames Bezugssystem, das alle Beteiligten mit einheitlicher Geschwindigkeit durchs Universum reisen lässt (Relativität). Universum+Wand+Tür+Kette+Hund+Kind+Relativität - Mehr braucht es eigentlich nicht. #dog #child #wall #door #chain #relativity #perfectpicture #kathmandu #mexikobiber


Hol Dir das Biber-Feeling!

Neu !!! Mit unserer Spotify-Playliste kannst Du jetzt selbst zum Biber werden. Dazu einfach einen (total über­teuerten) Flug buchen, am Ziel sinn­los durch die Gegend laufen und alles ironisch kommentieren. Zum Erreichen des Original Biber-Feelings jetzt nur noch die Original-Musik aus unseren (einstigen) Videos abspielen. Fertig! Hier geht's zur Musik: goo.gl/Hjjb4Z
(Tip: Spotify Playlist mit Kasetten­rekorder abtippen und im Walk­man überall mit hin­nehmen. Batterien!!! )

Dienstag, 24. Oktober 2017

Å

Å ist der letzte Buchstabe im norwegischen Alphabet. Das Fischerdorf Å auf den Lofoten ist der letzte Ort an der Europastraße #E10. Wer jetzt noch weiter will muss ein Schiff besteigen oder umkehren. Man kann sein Schicksal auch akzeptieren und bleiben. Passend zum Weg-Ende kann man dann ebenfalls irgendetwas beenden: Die Norwegen-Reise, eine schlechte Angewohnheit oder die aktuelle Beziehung. Die durschnittliche Schlussmachrate in Å liegt 35 Prozent über der Rest-Norwegens. Das entspricht einer Beziehungs-Beendigungs-Geschwindigkeit (BBG) von 18. Weltrekord!!!


"Und dann erschuf Siggi die Berge und Wälder..."

"Und dann erschuf Siggi die Berge und Wälder..." - Auf Austvågøy trafen wir schließlich den lieben Gott. Er hatte langes weißes Haar und natürlich einen rauschenden Bart. Für ein paar Päckchen Tabak und eine Flasche Tullamore Dew ließ er uns auf seiner Couch schlafen. Seine Tassensammlung ist legendär, ebenso seine Fähigkeit, 48 Stunden am Stück durchzureden.